YOURcockpit GmbH / Flugsimulator Köln / Hamburg
YOURcockpit GmbH / Flugsimulator Köln / Hamburg
 Kostenlose Hotline:
0800 55 00 92 38

Interessante Fragen rund um den Flugsimulator

Brauche ich Vorkenntnisse für einen Besuch im Flugsimulator?

  Nein, selbst völlige Laien haben die Möglichkeit, den Traum vom Fliegen zu erfahren. Ein Instruktor begleitet jede Sitzung. Nur beim Helikopter kann bei nachgewiesener Qualifikation auf den Instruktor verzichtet werden.
 
Kann ich mir aussuchen, wohin ich fliegen möchte?
  Ja, nach einer Einführungsrunde stehen nahezu alle Flughäfen weltweit zur Verfügung. Einige Highlights haben wir für unsere Fluggäste auch bereits vorbereitet, wie z.B. Innsbruck, Madeira/Funchal, St. Maarten, New York Manhattan, Hongkong Kai-Tak.
 
Bewegt sich der Flugsimulator?
  Nein, unser Flugsimulator gehört zu den sog. Fixed-Base-Simulatoren. Die Bewegung des Flugzeuges wird durch aufwendige Leinwandprojektion und Akustik suggeriert. Die Projektion erfolgt mittels mehrerer Projektoren auf eine 200° Rundleinwand, die wie eine Kugeloberfläche geformt ist (sog. "Dome Projection"). Hierdurch entsteht bei den meisten Menschen innerhalb kürzester Zeit ein 3D-Bildeindruck, ohne dass spezielle 3D-Brillen hierfür getragen werden müssten. Wir haben Gäste, die Stein und Bein schwören, der Simulator habe sich bewegt. Diese Gäste können wir nur durch einen Blick hinter die Kulissen davon überzeugen, dass sich der Simulator tatsächlich nicht bewegt.
 
Kann ich Begleiter mitbringen?
  Ja, es gibt eine Gäste-Lounge, in welcher Ihre Begleiter von bequemen Flugzeugsitzen aus auf Großbildschirmen sowohl Ihre Pilotentätigkeit im Cockpit verfolgen als auch beim Airbus eine Außenansicht Ihres Verkehrsflugzeuges sehen können. Mehr als 3 Begleiter sollten allerdings bitte vorher telefonisch angekündigt werden. Das Mitbringen von Gästen ist normalerweise im Ticketpreis inbegriffen, außer bei bestimmten Sonderangeboten.
 
Wie lange werde ich das Flugzeug selbst steuern? Wie ist die gesamte Flug- und Aufenthaltsdauer?
 

Bei unserem Standardprogramm für den Airbus Simulator mit einer Cockpit-Aufenthaltszeit von 2 Stunden haben Sie nach einer ca. 15-30-minütigen Cockpit-Einführung eine Flugzeit von ca. 1:30-1:45 Stunden, die Sie abwechselnd in der Rolle als steuernder Pilot (Pilot Flying, PF) und als Copilot (Pilot Non Flying, PNF), der dem steuernden Piloten zuarbeitet und "Herr über die Knöpfe und Hebel" ist, verbringen. Typischerweise tauschen die Piloten ihre Rolle als Pilot und Copilot nach jedem Flug bzw. jeder Aufgabe, so dass in Summe jeder Pilot beide Rollen gleich lang ausübt. Da das Flugzeug von beiden Cockpitsitzen aus gesteuert werden kann, werden bei einem Rollenwechsel die Sitzplätze beibehalten. Planen Sie für die Gesamtdauer Ihres Aufenthaltes noch ca. 30 Minuten hinzu (Begrüßung, Kaffeetrinken, DVD brennen etc.). Bei unseren übrigen Airbus-Ticketangeboten kann die Cockpitzeit variieren. Bitte beachten Sie die Besonderheiten im Angebotstext.

Bei dem Standardticket für den Helikopter sind Sie 60 Minuten im Cockpit. Auf dem Sitz des Copiloten nimmt Ihr Flight-Instructor Platz und unterstützt Sie nach einer Einführung in die Flugsysteme aktiv bei der Steuerung. Im Gegensatz zum Airbus geht es bereits nach wenigen Minuten in die Luft, so dass die aktive Flugzeit je nach Übungsbedarf ca. 40 bis 50 Minuten beträgt.

 
Welche Leistungen sind außerdem im Ticketpreis enthalten?
 

Bei unseren Standard-Programmen für den Airbus und den Helikopter Simulator sind nachfolgende Leistungen enthalten. Bei Sonderangeboten oder unseren Kurzprogrammen können einzelne Leistungen entfallen oder verringert sein. Bitte beachten Sie die Angebotstexte.

  • Betreuung durch erfahrene Fluginstruktoren
  • Vorgespräch zur Flugplanung und zur Abstimmung auf evtl. vorhandene Vorkenntnisse (Briefing) (ca. 5-15 Min.)
  • Nachbesprechung (Debriefing)
  • Softdrinks (Kaffee, Tee, Wasser, Limonaden etc.) für die Piloten wie auch für die Zuschauer (Richtgröße: max. 2 pro Person)

Zusatzleistungen, wie eine Videoaufzeichnung Ihres Fluges aus dem Cockpit, ein Teilnehmerzertifikat mit Ihrem Bild aus dem Cockpit oder eine hochwertige Geschenkbox, können entweder bei der Ticketbestellung hinzugebucht oder vor Ort zusätzlich erworben werden.

Welche besonderen Voraussetzungen bestehen?
 

Bei Kindern ist weniger das Alter als die Körpergröße entscheidend. Unter einer Größe von 1,40m sollten die Eltern eine Sitzerhöhung mitbringen, wie man sie typischerweise aus Autos kennt. Standard-Sitzerhöhungen haben wir auch vorrätig. Eine Sitzerhöhung birgt allerdings das Risiko, dass das Kind nun zwar aus dem Cockpitfenster schauen kann, mit den Füßen aber nicht mehr an die Steuerpedale herankommt. Die Bedienung der Pedale muss in diesem Fall vom Copiloten, dem anwesenden Flight Instructor oder einem Elternteil übernommen werden.

Mindestalter: unter 18 Jahren alleine nur mit schriftlicher Einwilligung der Erziehungsberechtigten, außerdem unter 16 Jahren nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten

Da der Pilotensitz nicht entfernt werden kann, ist der Besuch für Rollstuhlfahrer leider ungeeignet, sofern der Rollstuhl nicht mit Hilfe der Betreuer verlassen werden kann, um zwei Stufen zu überwinden und evtl. in den Pilotensitz gehoben zu werden.

Bei vorliegender Körperbehinderung nehmen Sie bitte vor der Buchung mit uns Kontakt auf, um abzuklären, ob der Besuch bei der spezifisch vorliegenden Behinderung möglich ist und Sinn macht oder nicht. In jedem Fall können wir jedoch keine Gewähr dafür übernehmen, dass die vollständige Leistungserbringung möglich sein wird.

Kleidung: Bequeme Kleidung, rutschfestes Schuhwerk, Röcke sind weniger gut geeignet